LIVE vom ersten Wettkampftag der Junioren-EM

| 23. Oktober 2013 | 1 Comment

Tobias Otto, Vincent Kühne, Moritz Löhmann und Laurin Werner

Ernüchternde Bilanz des ersten Wettkampftages: Alle Deutschen können sich nur ganz am Ende einreihen.

Den Auftakt aus deutscher Sicht machen Diana Dierich und Yasmin Sroka. Für ihre Balance-Übung mit leichten Unsicherheiten beim Podsetchka in Kugel und beim recht niedrigen Knoten-Grätschwinkelstütz gibt’s 25,13 Punkte. Das ist wenig und bedeutet leider nur den neunten Platz – kein Balance-Finale. Einen Zeitfehler geben die Kampfrichter vermutlich für den besagten Grätschwinkelstütz im Knoten. Vor allem aber haut die enorm niedrige Artistiknote von nur 7,5 Punkten rein. Die Choreografie riss die Jury offenbar nicht vom Hocker.

Leider wird es noch niedriger: 24,89 Punkte für Paul Behrendt und Lukas Teichmann. Dabei präsentieren sie sich hier eigentlich gut: 7,5 Punkte in Artistik können nicht an der Choreografie liegen! In der Technik hatten sich zugegebenermaßen einige Fehlerchen eingeschlichen: Achter Platz und kein Tempo-Finale.

Zum Abschluss gibt es 24,82 Punkte für die Tempo-Übung von Tobias Otto, Vincent Kühne, Moritz Löhmann und Laurin Werner. Nach dem Schraubensalto aus dem Coupé ins Karree muss Laurin absteigen. Sonst war’s eigentlich ganz gut. Platz sechs. Im Tempo-Finale sind die Vier sowieso.

Tags: ,

Category: EM 2013 in Lissabon

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. ich sagt:

    und wie ist es für de riesaer gelaufen????????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.