Limes Cup, Tag 2 im Stakkato

| 26. April 2014 | 4 Comments

01.11 Uhr: Der zweite Wettkampftag des Limes Cup ist längst Geschichte. Und bei einem Bier oder zwei auch inzwischen ausdiskutiert.

Unangefochtenes Highlight heute: Die englische Senioren-Herrengruppe. Die Halle bebt! Absolut zu Recht!!! Was die zeigen, ist un-be-schreib-lich! Nächste Weltmeister. Der Trainer muss ein Genie sein.

Schönes Bild: Die Dresdner, direkt davor am Start, sitzen in der Kiss-and-Cry-Area und klatschen im Takt mit. Eine Chance gegen die Briten haben sie nicht. Natürlich nicht, zumal sie einmal unplanmäßig runter mussten. Aber sie dürften die am zweitmeisten gefeierte Truppe des Tages gewesen sein. Die neue Tempo-Choreografie ist mit das Beste, was man bei Herrengruppen je gesehen hat.

Nochmal zukünftige Weltmeister, ich lege mich fest. Das amerikanische Mixed Paar: Handstand-Handstand-Salto. Und viel Schönes mehr. Vor allem auch mit Choreografie! Nice!! Aber auch ein paar seeehr tiefe Landungen. Nach der Quali Zweite, hinter England. Morgen dreht sich das.

Jetzt zu Deutschland. Viele Stürze leider. Bei den Senioren fast alle. Außer Patrick. Und BaWüHe, aber da ging viel Wind… Beide Mixed Paare am Hand-Hand-Salto gescheitert.

WM-Quali entschieden: Hofherrnweiler und Dresden! Gratulation!!

Katharina Bräunlich, Laura Jolitz und Flora SochorBitter allerdings: Deutschland belegt im Welt Cup ausschließlich die (aller-)letzten Plätze. Ausschließlich! Okay, die Konkurrenz ist erlesen. Seeehr sogar! Aber trotzdem.

Ist die Junioren-2-Messe auch schon gelesen? Man weiß es nicht. Im Moment liegt Ebersbach klar vor Albershausen. Aber beide gehen ins Finale. Da geht es von Null los. Alles ist möglich. Was zählt? Spannung…

War sonst noch was? Ziemlich geiles neues Element vom Dresdner Junioren-Trio. So auf der Kerze… „Schick“ würde der Fanclub dazu sagen. Hat geklappt. Ein anderes Element nicht.

Große Irritation beim Juniors Cup. Wer kommt ins Finale? Etwa nur einer pro Nation?? Hop, top und wieder hop. Jetzt also doch die Top-Platzierten unabhängig von der Nationalität. Zwischenzeitlich durchaus Stress im Org-Büro.

Tags: ,

Category: Turniere

Comments (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Inga sagt:

    Was war bei den MP los? Wieso hat die USA so wenig Punkte (bei nur 0,3 Abzug)? Die Schwierigkeitsnote ist ja überragend, aber die anderen beiden sind ja richtig mies und sie sind nur Vorletzter…?!

  2. Sebastian Schipfel sagt:

    [quote name=“Mäußnest“]Nicht zu unterschätzen sind die fehlenden Belgier und das noch verletzte Paar aus Portugal.[/quote]

    Hi Günther, welche Portugiesen meinst Du? Die Europameister gibt es ja nicht mehr. Aber offenbar ein neues Duo aus Maia. Hast Du die schon gesehen?

  3. Mäußnest sagt:

    Hallo Basti, bei den Mixed Paaren würde ich mich noch nicht ganz festlegen. Schon toll was die Amis gebracht haben. Nur wenn sie das Zählen in Dezimalstellen noch üben. Nicht zu unterschätzen sind die fehlenden Belgier und das noch verletzte Paar aus Portugal. Was mir gestern auffiel, dass nur bei den Vierer das Publikum so richtig mitging. In Portugal ging dies über Stunden. Vielleicht liegts an der südl. Mentalität

  4. Akrofan sagt:

    Glückwunsch an diejenigen, die sich die letzten WM-Tickets sichern konnten!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.