Tim Sebastian: Nächstes Ziel World Games!

| 10. Dezember 2015 | 7 Comments

Tim Sebastian: Nächstes Ziel World Games!

Zum Abschluss des Wettkampfjahres 2015 geht es wieder einmal nach Dresden. Knapp 300 Sportler aus sechs Ländern (Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Tschechien und Deutschland) messen sich am Wochenende beim Zwingerpokal, der für alle Deutschen gleichzeitig die letzte Gelegenheit ist, um sich für die WM 2016 in China zu qualifizieren. Hier geht es zur Starterliste.

Für die Gastgeber geht unter anderem natürlich auch Tim Sebastian an den Start, der frischgebackene Dresdner EM-Medaillengewinner. Im Interview mit Akrobastisch.de verrät er, was sich seit der Europameisterschaft zugetragen hat.

Acht Jahre hat die deutsche Sportakrobatik warten müssen! Tim Sebastian und Michail Kraft (Dresden/Riesa) haben bei der Heim-Europameisterschaft Anfang Oktober in Riesa die erste internationale Medaille in der Altersklasse Senioren seit 2007 gewonnen: Im Balance-Finale gelang den beiden die Übung ihres Lebens. Mit 27,64 Punkten ließen sie England, Weißrussland und Portugal hinter sich. Gold ging an Russland, Silber nach Belgien.

Sebastian Schipfel: Hast Du schon einen Platz für Deine neue Medaille gefunden?
Tim Sebastian: Noch nicht. Es war einiges los nach der Europameisterschaft. Zu den diversen Ehrungen musste die Medaille ja auch immer mit. Demnächst werde ich sie aber in einem großen Rahmen zusammen mit der Urkunde und vielen Fotos von der EM an meine Wand hängen.

Welche Feier war Dir am wichtigsten?
Neben der Ehrung durch den Stadtrat von Riesa, meinen Verein und den Landessportbund fand ich persönlich die Auszeichnung durch den Deutschen Sportakrobatik Bund am schönsten. Da wurde uns die Leistungsnadel in Gold verliehen.

Blieb im sportlichen Alltag auch etwas Zeit um den Erfolg zu feiern?
Viel Ruhe hatten wir nicht. Fast direkt nach der EM war ja schon WM-Qualifikation in Schwerin. Danach hatten wir eine Woche Pause. Jetzt stecken wir schon längst wieder voll in der Wettkampfvorbereitung. Im November und Dezember standen allein vier Wettkämpfe auf unserem Plan. Da ging es darum, unser EM-Programm direkt wieder zu beherrschen. Und natürlich konzentrieren wir uns auf neue Elemente um nächstes Jahr noch ein bisschen mehr Schwierigkeiten zu schaffen.

Ist das nächste große Ziel jetzt eine WM-Medaille 2016 in China?
Unser Ziel für nächstes Jahr ist es vor allem den Anschluss zu halten und auch in Tempo auf Weltklasseniveau zu kommen. Bei der Weltmeisterschaft wird es nochmal um einiges schwerer, weil es da keine „kleinen“ Finals gibt. Da zählt dann nur Kombi und aus Asien dürfte sehr starke Konkurrenz dazukommen. Das Hauptziel für nächstes Jahr ist, dass wir es unter die besten sechs Nationen schaffen und uns damit für die World Games qualifizieren. Darüber hinaus wäre es natürlich wunderschön, wenn wir bei der Vergabe der Medaillen wieder ein Wörtchen mitreden könnten, das ist schon auch im Hinterkopf.

Tags: , , ,

Category: Personalien und Verbandsangelegenheiten

Comments (7)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Karl sagt:

    Es gab 2 Möglichkeiten sich für die WM vorzustellen. Das war einmal offiziell in Schwerin und /oder in Dresden.
    Und ob sich bekannte Sportler, welche sich bei der EM schon bewiesen haben auch vorstellen müssen bezweifle ich. ….. außerdem sollte jeder das selbst entscheiden, denn es ist kein Muss. …

    Welche Sportler aus riesa meinst du eigentlich?

  2. Heidi sagt:

    gibt es schon Siegerlisten vom ersten Tag

  3. Micha sagt:

    livestream ist gestört.

  4. akrofan sagt:

    http://www.ustream.tv/channel/krejan-s-show

    Es gibt einen livestream, allerdings soll die Internetverbindung in der Halle nicht gut sein.

  5. Heidi sagt:

    wer für Riesa turnt ist womöglich schon qualifiziert

  6. Karla sagt:

    Weshalb starten die restlichen Einheiten aus Riesa nicht? Müssen die sich nicht qualifizieren?

  7. Sven sagt:

    Gibt es morgen beim Zwingerpokal einen Livestream?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.