Home
Grünes Band für Ebersbach
Freitag, 12. August 2016

von Jörg Walter

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat die Sportakrobatikabteilung des TV Ebersbach mit dem "Grünen Band für vorbildliche Talentförderung im Verein" ausgezeichnet - einem der bedeutendsten Nachwuchsleistungssport-Preise in Deutschland. Dotiert ist das Grüne Band mit 5.000 Euro.

Der TV Ebersbach hat seit 2007 insgesamt 143 Württembergische und 72 Deutsche Meistertitel erzielt. Auch stellt er seither Jahr für Jahr Athleten für den Landes- und Bundeskader sowie Teilnehmer für Europa- und Weltmeisterschaften. Nun wurde es der Sportakrobatikabteilung und der verantwortlichen Cheftrainerin Petra Wachter schwarz auf weiß bestätigt: Hier wird vorbildliche und herausragende Nachwuchs- und Leitungssportarbeit geleistet. So jedenfalls sieht es die hochkarätig besetzte Jury des Grünen Bandes, die unter dem Vorsitz des DOSB-Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Vesper deutschlandweit wieder 50 Vereine als Anerkennung für ihr jahrelanges, herausragendes Engagement ehrt.

Annähernd 100 Fragen - die sich aus dem Nachwuchsleistungssport-Konzept 2020 des DOSB ableiten - mussten die Verantwortlichen des TV Ebersbach in ihren Bewerberunterlagen beantworten und bis Ende März 2016 über den Deutschen Sportakrobatik Bund einreichen. Im anschließenden Auswahlverfahren standen auf der Check- und Beurteilungsliste der Jury die Art der Talentsichtung und die Konzeption für eine systematische Talentförderung in den Bewerbervereinen. Ebenso die Darstellung der Trainer- und Trainingssituation, die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (z.B. Landes-, Spitzenverbände), die Art bzw. der Umfang sozialer, wie auch pädagogischer Aspekte der Leistungsförderung, bis hin zur sportmedizinischen und zur Ernährungsberatung sowie der Doping- und Suchtprävention. Zu guter Letzt hat das Gremium natürlich auch einen Blick auf die nationalen und internationalen Erfolge im Nachwuchs- und Spitzensportbereich geworfen.

"Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, die Jury mit unserem Konzept zu überzeugen. Gleichzeitig möchten wir allen aktuellen und ehemaligen Athleten, den Betreuern, den vielen helfenden Händen der Eltern und Angehörigen der Athleten sowie auch dem Hauptverein danken. Mit ihrem tollen Engagement haben alle dazu beigetragen, dass wir in diesem Jahr zu den Preisträgern der renommierten Auszeichnung gehören. Gleichzeitig verstehen wir die Prämierung als Ansporn, den erfolgreich eingeschlagenen Weg weiter zu beschreiten und uns darüber hinaus beständig weiter zu entwickeln", freuen sich unisono die Abteilungsleitung und der Trainerstab um die Cheftrainerin Petra Wachter. Im Herbst dieses Jahres erfolgt im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung die offizielle Würdigung der diesjährigen Preisträger.

Seit 1986 fördert der DOSB über die Initiative "Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein" Kinder und Jugendliche Sportler. Das Grüne Band belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Für das Grüne Band können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis Ende März eines jeden Jahres über ihre Spitzenverbände bewerben. Die Jury prämiert jährlich 50 Vereine oder Vereinsabteilungen aus den förderungswürdigen olympischen und nicht-olympischen Spitzenverbänden des DOSB. Voraussetzung für die Vereine ist, dass sie aktive Talentsuche und -förderung von Jugendlichen sowie aktive Dopingprävention betreiben.

Mehr zur Historie des Grünen Bandes hier.

 
Neil Griffiths in Nieder-Liebersbach
Samstag, 23. Juli 2016

Neil Griffiths in Nieder-Liebersbach

von Michaela Eckert

Drei Tage lang war der englische Trainer Neil Griffiths in Nieder-Liebersbach zu Gast und arbeitete mit rund 30 Sportakrobaten aus Albershausen, Hofherrnweiler-Unterrombach, Hüttlingen (alle Württemberg), Kassel, Pfungstadt und Nieder-Liebersbach (alle Hessen). Penny Horchler, Trainerin beim SVH Kassel, hatte den Kontakt hergestellt, konnte aber in Kassel kurzfristig auf keine Trainingshalle zurückgreifen. Gerne halfen die SVG-Akrobaten aus: Kurzerhand wurde das Trainingslager nach Nieder-Liebersbach verlegt.

Neil Griffiths gilt als einer der besten Trainer weltweit und hat bereits zahlreiche Welt- und Europameister hervorgebracht. 2010 führte er Spelbound zum Sieg bei der TV-Show Britain's Got Talent. Danach gab es für die Truppe Auftritte rund um den Globus, einer der Höhepunkte war 2012 die Performance bei der Zeremonie zum Abschluss der Olympischen Spiele in London.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Jeanette Defièbre-Doering (Stellvertretende Abteilungsleiterin der SVG-Sportakrobaten), Dr. Doreen Heckmann-Nötzel (Sportliche Leiterin) und Oliver Edelmann (Sportler und Trainer) wurde Neil Griffiths das offizielle SVG-Werbeheft sowie ein Bildband von der Gala mit der russischen Nationalmannschaft überreicht, damit er sich einen Eindruck von den SVG-Formationen und von der ehrenamtlichen Arbeit im Verein machen konnte.

"Es war ein Glücksfall für uns, dass wir hier in Nieder-Liebersbach mit Neil Griffiths trainieren konnten. Unser eigener Trainingsraum war dabei wieder einmal von großem Vorteil", schwärmt Jeanette Defièbre-Doering noch von den Eindrücken des Wochenendes. "Finanziert haben die Aktiven das Trainingswochenende selbst. Die SVG, vor allem Verena Doll, organisierte den Ablauf sowie die Versorgung der Sportler und Trainer während der Trainingszeiten von 10 bis 18 Uhr. Alles Weitere lag in der Hand von Frau Horchler."

Das Training mit dem Profi sowie seine Kniffe und Erklärungen zu den Elementen haben den beteiligten Sportlern wie auch den Trainern einige neue Ansatzpunkte für die Gestaltung der zukünftigen Übungseinheiten aufgezeigt und könnten ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu weiteren Erfolgen sein.