Home
Noch höheres Niveau bei Wilhelmshaven-DM
Mittwoch, 27. Mai 2015

Plakat zur Deutschen Jugend-Meisterschaft

"Deutsche Meisterschaft in Wilhelmshaven? Bitte möglichst bald wieder!", hatte ich vor gut zwei Jahren schon zur Halbzeit der Schüler-DM 2013 geschrieben. Die Wilhelmshavener haben meinen Wunsch erhört: Am Wochenende laden sie zur Deutschen Jugend-Meisterschaft ein.

Mit seiner großartigen Organisation des Wettkampfes hatte der TSR Olympia Wilhelmshaven damals ganz neue Maßstäbe für die deutsche Sportakrobatik gesetzt. Lediglich mehr Zuschauer hätten kommen dürfen, um das Ganze auch zu honorieren. Und diesmal wird das Niveau im wahrsten Sinne des Wortes sogar noch höher: Die Wettkampffläche wird auf einem Podest aufgebaut. Weitere Highlights in dem ganzen Blumenstrauß von Aktionen und Maßnahmen rund um die DM sind unter anderem:

  • Es wird einen Livestream geben mit Liveticker der Ergebnisse auf der Webseite zur Veranstaltung.
  • Am Vorabend der Deutschen Meisterschaft findet im "Wattenmeerhaus" eine Eröffnungsfeier statt, unter anderem mit dem Schirmherrn Olaf Lies (Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner, DSAB-Präsident Oliver Stegemann und natürlich Vertretern der teilnehmenden Vereine.
  • Mitten in der Stadt gibt's ein DM-Werbeschaufenster.
  • Für die Veranstaltung wurde eigens ein Werbetrailer produziert.
  • u.v.m.

 
Kerstin Hoffmann ausgezeichnet, Igor Blintsov eingebürgert
Montag, 25. Mai 2015

Vom Internationalen Turnverband (FIG) gab es zuletzt zwei erfreuliche Nachrichten aus deutscher (Sportakrobatik-)Sicht:

Kerstin HoffmannNach gründlicher Auswertung der Weltmeisterschaft 2014 in Paris hat die FIG acht Kampfrichter für ihre exzellente Arbeit dort gewürdigt. Mit Kerstin Hoffmann aus Magdeburg ist auch die deutsche Bundeskampfrichterreferentin unter den Ausgezeichneten. Akrobastisch.de gratuliert ganz herzlich!

Die weiteren Kampfrichter, die in Paris besonders gut waren, sind: Gert de Bruyn aus Belgien, Marian Gabrovski aus Bulgarien, Sophie Marion aus Frankreich, Irina Glushkova aus Kasachstan sowie Valeriya Kudryavtseva und Dmitri Vinnikov aus Russland. Hier geht's zur entsprechenden FIG-News.

 
Top ausgestattet fürs große Abenteuer
Samstag, 23. Mai 2015

In genau drei Wochen brechen Katharina Bräunlich, Laura Jolitz, Flora Sochor, Nikolai Rein, Sophie Brühmann und Bundestrainer Igor Blintsov gemeinsam zu den Europaspielen auf. Am Samstag, den 13. Juni geht's ab Frankfurt per Direktflug nach Baku - zurück am Dienstag, den 23. Juni. Für das deutsche Sportakrobatik-Sextett dürften die zehn Tage in Aserbaidschan zum größten sportlichen Abenteuer ihrer bisherigen Laufbahn werden.

Diese Woche stand für die deutschen Sportakrobaten die Einkleidung in München auf dem Programm. Fast alle - Sophie steckte in Abi-Prüfungen - holten sich persönlich ihre Ausrüstung.