Bald wieder mehr internationaler Einfluss?

| 1. Juli 2008 | 0 Comments

Frank BöhmWie einer offiziellen Verlautbarung des internationalen Dachverbandes FIG zu entnehmen ist, könnten Deutschlands Sportakrobaten bald wieder mehr Präsenz auf der Weltbühne erlangen: Frank Böhm (Bild / Quelle: www.sportakrobatikbund.de) wird für einen Platz im technischen Komitee für Sportakrobatik in der FIG kandidieren. Im Falle seiner Wahl würde Frank Böhm in die Fußstapfen des früheren DSAB-Präsidenten Kurt Becker treten, der bis 2004 sogar Vizepräsident dieses Gremiums war. Während der letzten Legislaturperiode 2004 bis 2008 hatte Deutschland keinen Vertreter in der FIG.

Mit Frank Böhm schickt Deutschland einen Vollblutakrobaten ins Rennen: Früher selbst aktiver Sportakrobat arbeitet er derzeit als Trainer beim Möbisburger SV, als Akrobatikchef im Thüringer Turnverband, als Jugendreferent im DSAB, als internationaler Kampfrichter und wahrscheinlich noch in vielen weiteren Funktionen für die Sportakrobatik. Die Wahl findet im Rahmen des FIG Kongresses im Oktober in Helsinki statt. Für die deutschen Sportakrobaten bedeutet das: Daumen drücken!!!

Tags:

Category: Personalien und Verbandsangelegenheiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.