Trainingsauftakt in Friedberg

| 5. August 2009 | 2 Comments

TSV Friedberg

Bayerns Sportakrobaten begrüßen einen neuen Verein in ihrer Mitte. Beim TSV Friedberg wird unter dem Dach der Turnabteilung seit Montag auch Sportakrobatik trainiert.

Friedberg liegt direkt vor den Toren Augsburgs. Mit dem TSV Friedberg und dem SAV Augsburg-Hochzoll gibt es im bayerischen Schwaben jetzt zwei Vereine für Sportakrobatik auf engstem Raum. In Augsburger Stadtteil Hochzoll ist der Traditionsverein SAV Augsburg-Hochzoll zu Hause, der mit Doris und Karin Jung in den 70er Jahren die Vize-Weltmeisterschaft gewann, 1985 die Europameisterschaft ausrichtete und 1990 sogar die Weltmeisterschaft in die Fuggerstadt holte.

Die Trainingsstätten der beiden Vereine liegen nicht mal drei Kilometer voneinander entfernt. Das ist kein Zufall: Trainerin Nina Wente, die die neue Abteilung in Friedberg ins Leben gerufen hat, kommt vom SAV Augsburg-Hochzoll. Als Aktive holte sie in Württemberg zahlreiche Medaillen für Albershausen und Faurndau, in Faurndau war sie auch als Trainerin tätig. Vor etwa einem Jahr zog sie nach Bayern, wo sie jetzt auch studiert. Zunächst stieg sie in Augsburg als Übungsleiterin ein und brachte dort frischen Wind ins Training. Leistungssport nach ihren Vorstellungen konnte sie beim SAV aber nicht umsetzen. Das will sie nun in Friedberg versuchen.

Sportliche Lorbeeren müssen sich die Akrobaten aus Friedberg erst verdienen, was die Trainingsbedingungen angeht sind sie aber jetzt schon spitze: In der Turnhalle sind gefederte Wettkampffläche, Sprungbahn, Longe, Schnitzelgrube und Trampolin fest installiert.

Tags:

Category: Regionales, Training

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Gabi Fuchs sagt:

    Hallo Nina,
    der TV Faurndau wünscht Dir viel Erfolg mit Deiner eigenen Abteilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.