Ligaauftakt in Hessen

| 16. März 2011 | 2 Comments

Hessischer Sportakrobatik Verband

Die Hessichen Ligen starten in die neue Saison. In der Landesliga (Nachwuchsklasse) und in der Hessenliga (Vollklasse) suchen die hessischen Sportakrobaten ihre Mannschaftsmeister. Drei Wettkämpfe sind 2011 vorgesehen. Ausrichter der Auftaktveranstaltung am Samstag ist die SVG Nieder-Liebersbach, die im letzten Jahr sowohl die Landesliga als auch überraschenderweise den Hessenpokal (zusätzliche Mannschafts-Meisterschaft für Nachwuchs- und Vollklasse zusammen) für sich entscheiden konnte.

Die neue Runde garantiert Spannung, denn in den Mannschaften hat es im Vergleich zum letzten Jahr einige Veränderungen gegeben. Außerdem ist zur Freude des Hessischen Sportakrobatik Verbandes die Zahl der teilnehmenden Mannschaften sowohl in der Landesliga als auch in der Hessenliga gestiegen.

In der Landesliga kämpfen der TV Babenhausen, der KSV Baunatal, der TV Dettingen 01, der TV Idstein, der SVH Kassel, die TG 08 Lispenhausen, die SVG Nieder-Liebersbach, die FTG Pfungstadt und der KSV Weiher um die Meisterschaft. Titelverteidiger Nieder-Liebersbach gilt auch 2011 als Favorit, Chancen rechnen sich aber auch Pfungstadt, Baunatal und Kassel aus.

An der Hessenliga nehmen in diesem Jahr sieben Mannschaften teil. Der TV Babenhausen, der KSV Baunatal, der TV Dettingen, der SVH Kassel, die TG 08 Lispenhausen, die SVG Nieder-Liebersbach und die FTG Pfungstadt. Titelverteidiger Kassel ist auch 2011 der absolute Favorit.

58 Startformationen werden am Samstag antreten. Verantwortlich für die hessischen Ligen zeichnen HSAV-Sportwart Otto Schröder und Norbert Hildenbeutel, Mitglied des Ligaausschusses.

Nicht zugegen beim Auftakt der hessischen Ligen 2011 werden HSAV-Präsident Norbert Müllmann (Pfungstadt) und der HSAV-Öffentlichkeitsreferent Helmut H. Hack sein. Sie nehmen an der Tagung der Technischen Kommission des DSAB in Bad Blankenburg teil.

Category: Regionales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.