Acro Cup wieder mit Weltmeistern

| 28. März 2011 | 4 Comments

Acro Cup Albershausen

Der siebte Acro Cup steht vor der Tür: Noch knapp fünf Wochen, dann geht es in Albershausen wieder rund. Zahlreiche Sportakrobaten aus Deutschland messen sich mit Gegnern von internationalem Niveau. Das ganz große Los haben die Damengruppen in der Altersklasse Junioren gezogen: Sie werden gegen die amtierenden Weltmeisterinnen antreten.

Yulia Ardziakova, Alina Ivanova und Iryna Kalashnik     aus WeißrusslandYulia Ardziakova, Alina Ivanova und Iryna Kalashnik aus Weißrussland sind zweifellos die Stars im Starterfeld des diesjährigen Acro Cups. Bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Juli in Polen holten sie Gold vor Belgien und Russland. Ihre Auftritte werden garantiert ein echter Hingucker.

Mit Sergey Roslyakov und Artem Novokshonov aus Russland haben sich außerdem zwei Ex-Weltmeister angekündigt. Bei der WM 2008 in Glasgow holte das Herrenpaar damals noch in der Age Group den Titel. Inzwischen starten sie in der Juniorenklasse. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an die beiden, denn sie waren bereits 2009 in Albershausen zu Gast – eines der vielen Highlights damals und sicher diesmal wieder.

Rund 75 Formationen aus neun Nationen

Nach aktuellem Stand der Meldungen werden diesmal laut Organisator Günther Mäußnest rund 75 Formationen aus neun Nationen auf die Matte gehen: Je zwei Delegationen aus Russland (Kurgan und Omsk) und den Niederlanden (Schinnen und Vassen) sowie je eine Abordnung aus Weißrussland, Litauen, Portugal, Spanien und der Schweiz sorgen für internationales Flair. Ob auch Kasachstan kommt, ist derzeit noch unklar.

Aus Deutschland sind Albershausen, Coburg, Erbstetten, Erfurt, Faurndau, Friedberg, Gingen, Grafenau, Hofherrnweiler, Röhlingen, Schwerin, Uhingen und Weißenburg dabei. Mehr dazu in der vorläufigen Teilnehmerliste.

Sergey Roslyakov und Artem Novokshonov aus RusslandIm Vergleich zum letzten Acro Cup im Jahr 2009 ist die Teilnahme deutlich rückläufig. Das ist vermutlich vor allem darauf zurückzuführen, dass es der FIG in diesem Jahr endlich wieder einmal gelungen ist, eine attraktive Welt Cup Serie auf die Beine zu stellen. Das heißt: Im Kalender der weltbesten Sportakrobaten sind neben der Europameisterschaft vier Termine fest reserviert – und bei vielen ist damit wahrscheinlich das Budget erschöpft.

Ungünstig dürfte sich außerdem auswirken, dass zeitgleich zum Acro Cup in Samokov (Bulgarien) und vor allem Swidnica (Polen) ebenfalls renommierte Wettkämpfe stattfinden: Damit muss Albershausen nicht nur auf die jeweiligen Gastgeber Bulgarien bzw. Polen verzichten, sondern auch die Sportakrobaten aus beispielsweise Ebersbach, Dresden, Hessen oder Riesa zieht es ins Ausland.

Aber: „Beim letzten Mal hat die Teilnehmerzahl fast schon die Grenze des Machbaren überschritten“, kann Günther Mäußnest dem kleineren Starterfeld durchaus Positives abgewinnen. „Ich meine, es ist ein gutes Feld zusammengekommen. Mit Janina Hiller und Sophia Müller sowie Dennis Stach und Emanuel Lang kann der TSGV Albershausen seinem Publikum außerdem zwei Paare aus den eigenen Reihen präsentieren, die bereits EM- bzw. sogar WM-Bronze gewonnen haben.“

Sehr bedauern dürften die Albershäuser allerdings, dass diesmal niemand aus England kommt. Vor allem wird man die Truppe vom Heathrow Gymnastics Club (früher von Spelthorne Gymnastics) vermissen, die inzwischen auch als Showgruppe unter dem Namen Spelbound weltweit gefragt ist. Vor zwei Jahren haben diese Ausnahmekönner in allen drei Altersklassen die Gesamtwertung gewonnen. Adam McAssey, Adam Buckingham, Alex Uttley und Jonathan Stranks sorgten mit ihrem Vierfachsalto außerdem für eine Weltsensation.

 

Turnanzug und Gymnastikanzug Sulvinja

Tags: ,

Category: Turniere

Comments (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Julia sagt:

    Naja irgendwann kommt immer der Punkt wo man aufhört. Meiner Meinung nach hat das Trio alles richtig gemacht, denn wie heißt es doch so schön : wenn es am schönsten ist sollte man aufhören! Das hat das Trio gemacht.
    Lg Julia

  2. akrofan sagt:

    hm, nett, danke für den hinweis, so weit war ich auch schon. warum hat die gruppe denn aufgehört?

  3. akrofan sagt:

    ich musste gerade mit entsetzen feststellen, dass die damengruppe aus riesa nicht mehr existiert?!weiß jemand etwas darüber? wlada turnt jetzt aber nicht im nachwuchs oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.