Fragen an den DSAB #10: Tempo-Elemente Nachwuchsklasse, EM-Anreise…

| 11. Oktober 2011 | 4 Comments

Fragen an den DSAB

Neuer Monat, neue Antworten. Weitere „Fragen an den DSAB“ wie immer an fragen-an-den-dsab@akrobastisch.de.

Rubrik 1: Die Leser von akrobastisch.de bitten um Beantwortung ihrer Fragen!

Frage: Laut dem Wettkampfprogramm des DSAB für die Nachwuchsklasse (nicht WeNa) werden bei Tempo-Elementen maximal drei identische Start- bzw. Endpositionen für die Schwierigkeit berechnet. Darf man also wirklich nur drei Tempo-Elemente ins Stehen turnen?
Antwort: Man darf maximal zwei Absprünge turnen. Dabei spielt übrigens auch keine Rolle, ob man vorwärts oder rückwärts landet. Weitere Tempo-Elemente ins Stehen, beispielsweise Überwürfe, sind gestattet. Wenn man zu oft ins Stehen turnt, wirkt sich das allerdings negativ auf die Artistiknote aus.

Frage: Was sind die Gründe für die suboptimalen Anreisebedingungen der deutschen Nationalmannschaft nach Varna, insbesondere zu den European Age Group Games?
Antwort: Der DSAB hat keinen anderen Flug für die gesamte Delegation bekommen.

Rubrik 2: Sind im letzten Monat weitere relevante Fragen beim DSAB (Ressort Leistungssport) direkt eingegangen?

Frage: Darf man nach einem Start bei der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft der Junioren und Senioren – sofern das Alter passt – wieder bei einer Deutschen Meisterschaft der Jugend oder Deutschen Mannschafts-Meisterschaft der Schüler und Jugend antreten?
Antwort: Ja. Die Teilnahme bei Mannschafts-Meisterschaften hat keinen Einfluss auf einen Start bei Einzelmeisterschaften. Die Wettkampfordnung (Paragraph 8, Absatz 1) schreibt zwar vor, dass bei einem Start in mehreren Altersklassen im darauffolgenden Sportjahr nur der Rückstart in der um eine Alterstufe tieferen Altersklasse als der höchsten Altersklasse, in der man gestartet ist, möglich ist, auch wenn das Alter den Start in einer tieferen Alterklasse erlauben würde. Diese Regelung gilt aber für Einzelmeisterschaften, wie aus dem ersten Satz des Paragraph 8, Absatz 1 hervorgeht. Für Mannschafts-Meisterschaften gilt hingegen Paragraph 8, Absatz 3: Gruppen oder Paare, die als Mitglieder der Mannschaft ihres Landesverbandes die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft der Junioren und Senioren gewonnen haben, können im auf den Titelgewinn folgenden Sportjahr bei der Mannschafts-Meisterschaft der Schüler und Jugend nur starten, wenn sich ihre Zusammensetzung verändert hat.

Rubrik 3: Termine

Aktuell keine.

Rubrik 4: Sonstige Informationen zur Weitergabe

Aktuell keine.

Tags: , ,

Category: Infos des DSAB, Regelwerk

Comments (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Sebastian Schipfel sagt:

    [quote name=“Linda“]drei absprünge in der nachwuchsklasse – ist das neu? bisher waren es doch immer nur zwei[/quote]
    Also: Natürlich nur zwei Absprünge in der Nachwuchsklasse. Ist oben korrigiert…

  2. Sebastian Schipfel sagt:

    [quote name=“Linda“]drei absprünge in der nachwuchsklasse – ist das neu? bisher waren es doch immer nur zwei[/quote]

    Da könnte sich tatsächlich ein Fehler eingeschlichen haben… Ich klär das nochmal.

  3. Emmeli sagt:

    Dann ist also „Stehen“ keine Lande-Position? Das ist ja sehr eindeutig…

  4. Linda sagt:

    drei absprünge in der nachwuchsklasse – ist das neu? bisher waren es doch immer nur zwei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.