Frank Böhm ist drin!

| 27. Oktober 2012 | 2 Comments

Frank Böhm wurde ins TK für Sportakrobatik in der FIG gewählt.

Die Mission Mexiko war erfolgreich! Im zweiten Anlauf (nach Helsinki 2008) hat Frank Böhm aus Erfurt es geschafft und wurde beim FIG Kongress in Cancun (Mexiko) ins Technische Komitee (TK) für Sportakrobatik im Internationalen Turnverband (FIG) gewählt. Am gestrigen Freitag kurz vor Mitternacht hat er höchstpersönlich die schöne Nachricht per Kommentar auf akrobastisch.de verkündet.

Die deutsche Sportakrobatik freut sich über wieder mehr internationalen Einfluss und erwartet in der nächsten Legislaturperiode mindestens einen Weltmeistertitel am grünen Tisch… 😉

Frank BöhmNeue Präsidentin des Technischen Komitees ist die Belgierin Rosy Taeymans, Mitglieder des höchsten Gremiums der Sportakrobatik weltweit sind Tonya Case (Amerika), Irina Nikitina (Russland), Karl Wharton (England), Nikolina Hristova (Bulgarien), Iurii Golyak (Ukraine) und Frank Böhm (Deutschland). Nicht geschafft hat es der Weißrusse Valiantsin Hubenok.

Und warum kandidierte Tonya Case nicht wieder als Präsidentin? Die Antwort dürfte so simpel wie ärgerlich sein: Turnen schlägt Sportakrobatik! In Deutschland, in Amerika, überall auf der Welt. Der Amerikaner Steve Butcher wollte sich als Präsident des TK für Kunstturnen männlich aufstellen lassen – er wurde auch gewählt. Pro Nation ist nur eine TK-Präsidentschaft (und sogar Kandidatur) erlaubt.

Neuer und alter Präsident des Internationalen Turnverbandes ist Prof. Bruno Grandi aus Italien. Als Vize-Präsidenten wurden Michel Leglise (Frankreich) und Slava Corn (Kanada) wiedergewählt, neu in ihrem Kreis ist der Russe Vasily Titov. Titov stand übrigens auch als neuer Präsident zur Wahl und hatte in seinem Wahlprogramm als sechstes von 15 Zielen formuliert: „Persuading the IOC Management to include acrobatics in the Olympic Games program.“ Zum Wahlprogramm von Grandi geht es hier.

Offen bleibt vorerst die spannende Frage, was die Wahl von Frank Böhm für Sabrina Hegele und ihr Amt als Athletenvertreterin bedeutet. Denn der Athletensprecher gilt laut den FIG-Statuten als vollwertiges Mitglied im Technischen Komitee und jede Nation darf nur ein Mitglied stellen.

Tags:

Category: Personalien und Verbandsangelegenheiten

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Antoaneta Kiselichka sagt:

    Herzlichen Glückwunsch wünsche ich auch!!!!
    Antoaneta und Orlin Kiselichki

  2. Tina sagt:

    Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.