Lissabon, Tag 6: Schichtwechsel

| 21. Oktober 2013 | 0 Comments

Die deutsche Delegation zur Jugend-EM

Halbzeit in Portugal! Die Jugend-EM ist Geschichte, am Mittwoch beginnt die Europameisterschaft für die Junioren und Senioren. Bereits gestern Abend kam die deutsche Junioren- und Senioren-Nationalmannschaft in Lissabon an. Heute Früh hieß es Abschied nehmen von den „Kleinen“.

Kurz vor zehn Uhr machten sich die Jugend und die Age Group 12-18 auf die Heimreise. Gestern gab es zum Abschluss noch ein Gruppenfoto. Da fehlen allerdings die beiden Kampfrichterinnen Olga Mehlhaff und Steffi Caro Ortiz sowie Kerstin Hoffmann, die für Deutschland im Technischen Komitee für Sportakrobatik in der UEG sitzt. Die beiden Kampfrichterinnen traf man während der gesamten Woche höchstens in aller Früh oder spät abends, Kerstin Hoffmann gar nicht. So eingespannt waren sie. An ein gesamtdeutsches Gruppenfoto war also nicht zu denken, sorry!

Nur vier Personen sind geblieben: Vitcho Kolev, Kerstin Hoffmann, Igor Blintsov und Petra Vitera.

Bei den Großen ist der Zeitplan etwas entspannter als er es bei der Jugend war, sie haben zwei Tage Vorlauf: Training heute („Wie lief es?“ – „Geht so“) und morgen. Ab Mittwoch steht dann fünf Tage in Folge Wettkampf auf dem Programm.

Auch weil die Junioren- und Senioren-Nationalmannschaft gerade einmal aus drei Formationen besteht, blieb heute für sie genug Zeit, sich auch einmal Lissabon anzusehen. Für alle außer Albert Jung, der als Schwierigkeitskampfrichter für die Mixed Paare in der Altersklasse Junioren berufen wurde und statt des Stadtbummels „lieber“ Übungen kontrollierte.

Die deutsche Delegation zur Europameisterschaft

Tags:

Category: EM 2013 in Lissabon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.