Für Deutschland ist die WM vorbei.

| 11. Oktober 2008 | 0 Comments

Was schon im Vorfeld zu erwarten war, ist eingetreten. Deutschland konnte bei der Weltmeisterschaft der Senioren gegen die übermächtige Konkurrenz nichts ausrichten und leider keinen überraschenden Finalplatz erkämpfen.

Sandra Stoll, Sabrina Hegele und Ulrike Bergmann legten eine absolut gelungene Kombi-Übung auf die Matte und erhielten von den Kampfrichter ihre beste Wertung des Wettkampfes. Zu Recht! Auch die Elemente, die noch wenige Stunden vorher in der Balance-Übung unsicher waren und Zeitfehler einbrachten, klappten wie am Schnürchen. Sie überholten sogar noch die Niederlande, blieben allerdings letztendlich auf dem zwölften Rang, da sich die Ukraine nach einer verpatzten Balance-Übung am Schluss doch noch wieder nach vorn schieben konnten.

Elisabeth Brückner und Linda RichterEin nicht ganz so versöhnliches Ende der Weltmeisterschaft erwischten sowohl das Herrenpaar (siehe Interview) als auch Elisabeth Brückner und Linda Richter (Bild). Beide stürzten leider in der abschließenden Kombi-Übung. Bei Elisabth und Linda geschah das Unglück beim vorletzten Tempo-Element, wo Linda nach einem Salto rückwärts die Drehung nicht ganz beenden konnte und auf den Boden fasste. Möglicherweise in Folge des Sturzes Am Ende fehlte den beiden außerdem Zeit, so dass sie die letzten Sekunden der Kür ohne musikalische Begleitung absolvieren mussten: Rang zwölf. Trotzdem soll das erneut nicht davon ablenken, dass sich die beiden hier gut präsentiert haben und stolz auf ihre Leistung sein können.

Update:
Ich wurde soeben informiert, dass es sich doch nicht um einen Sturz gehandelt hat – Hand oder Knie waren also nicht am Boden!!! Sorry, da hat die Perspektive vom Presseplatz aus wohl getäuscht.

Morgen stehen die Finals an: Und die besten Sportakrobaten der Welt ermitteln ihre Könige und Königinnen. Top-Favoriten sind in quasi allen Disziplinen die Russen, gefolgt von England, Weißrussland, China und der Ukraine. Lassen wir uns überraschen, wie es am Ende ausgeht.

Heute fiel bereits die Entscheidung in der Mannschaftswertung, die Russland (zweimal wurden hier nur die letztendlich zweitbesten Formationen Russlands benannt) vor England (alle in die Mannschaftswertung eingegangenen Formationen stammen aus dem selben Verein: Spelthorne) und Belgien (kein Tippfehler!!!)für sich entscheiden konnte. Deutschland belegt Platz sechs.

Tags:

Category: WM 2008 in Glasgow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.