Acro Cup: Weltelite der Sportakrobatik zu Gast

| 21. März 2009 | 3 Comments

ACRO-CUP 2009300 Sportakrobaten aus 14 Nationen:
Der Acro Cup in Albershausen ist längst zum internationalen Großevent geworden. Vom 17.-19. April sind wieder die Besten der Besten am Start.

Auf akrobastisch.de gibt es exklusiv die offizielle Pressemitteilung:


Simpson HunterBeim inzwischen sechsten Acro Cup dürfen sich die Zuschauer in der Sporthalle Albershausen wieder auf Sportakrobatik vom Allerfeinsten freuen. Zum Beispiel in der Disziplin gemischtes Paar wird  man die amtierenden Vize-Weltmeister der Senioren aus den USA sowie die Weltmeister der Junioren (Bild) bewundern können. Bei den Damenpaaren haben sich sogar die weißrussischen Doppelweltmeister von 2006 und 2008 angekündigt: Insgesamt treten fast 20 Paare und Gruppen an, die bei der Weltmeisterschaft 2008 in Glasgow mit Edelmetall ausgezeichnet wurden: Die besten Sportakrobaten der Welt geben sich beim Acro Cup die Klinke in die Hand.

Rund 300 Sportler aus 14 Nationen haben sich diesmal bei Günther Mäußnest, Chef des Organisationskomitees, angemeldet: „Unser Acro Cup erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Wir müssen schon wieder zusätzliche Fahnen einkaufen, da wir auch in diesem Jahr wieder neue Nationen bei uns begrüßen dürfen.“

Aber nicht nur neue Gäste kommen, auch altbekannten Sportfreunden beispielsweise aus England hat es im letzten Jahr so gut gefallen, dass sie sich wieder die Ehre geben. Die Zuschauer dürfte es vor allem freuen, dass mit Spelthorne Elite Acrobatics aus der Nähe von London der wahrscheinlich beste  Sportakrobatikverein der Welt zum zweiten Mal nach Baden-Württemberg kommt. Neun WM-Medaillengewinner haben sie dabei: darunter auch den Herren-Vierer, der beim letzten Acro Cup vor zwei Jahren mit seiner spektakulären Flugshow zum Publikumsliebling avancierte.

Hiller MüllerLokalmatadore stellen sich der Konkurrenz
Das beeindruckende Starterfeld lockt auch immer viele deutsche Sportakrobaten nach Albershausen. 14 Klubs aus dem gesamten Bundesgebiet – von Augsburg bis Schwerin – schicken ihre Starter ins Feld, um sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen. Allen voran der TSGV Albershausen selbst mit seinem Aushängeschild, dem Damenpaar Janina Hiller und Sophia Müller (Bild). Die Bronzemedaillengewinner bei der Europameisterschaft 2007 in Holland und 37-fachen Deutschen Meister haben sich fest vorgenommen, den Cup in diesem Jahr wieder selbst zu holen. „Das wird zwar ziemlich schwer, aber vor unserem Heimpublikum werden wir bestimmt über uns hinauswachsen“, hofft die 15-jährige Sophia. Neben Hiller und Müller treten auch Arvid Kuritz und Dennis Stach sowie Patricia Voigtländer und Sascha Kohn für den TSGV an und geben in der jeweiligen Besetzung ihr internationales Debüt.

Alle Teilnehmer zeigen – wie bei jedem Wettkampf der Sportakrobatik – drei Übungen: Eine Balance-Übung mit statischen Elementen, Pyramiden und Handständen, eine Dynamik-Übung mit Würfen, Sprüngen, Salti und Schrauben sowie eine kombinierte Übung. An den drei Wettkampftagen muss jeder Teilnehmer also je einmal für zweieinhalb Minuten auf die zwölf mal zwölf Meter große Wettkampfmatte. Es geht täglich um Medaillen und Pokale, denn sowohl in der Balance-, als auch in der Dynamik-Übung und auch im Mehrkampf (alle drei Übungen zusammen) werden die Sieger ermittelt und geehrt. Zuschauer bezahlen fünf Euro für die Tageskarte und acht Euro für die gesamten drei Tage. Gegen eine kleine Spende an den TSGV Alberhausen kann man sich beim Acro Cup zudem von den Sen-Masseuren der Thai Traditional Medical School verwöhnen lassen, die auch die Akrobaten bei Bedarf wieder fit machen.

Acro Cup 2009 im Überblick
14 Nationen:
Aserbaidschan, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kasachstan, Litauen, Niederlande, Portugal, Russland, Schweiz, Spanien, Tschechien, USA, Weißrussland.
14 Vereine aus Deutschland: Albershausen, Augsburg-Hochzoll, Dewangen, Erfurt, Faurndau, Hofherrnweiler-Unterrombach, Hoyerswerda, Mainz-Laubenheim, Ottendorf-Okrilla, Pfungstadt, Riesa, Röhlingen, Schwerin, Uhingen.
Teilnehmer: Rund 300 Sportakrobaten bzw. 100 Formationen am Start.
Zeitplan:
Freitag, 17. April: 13.30 Uhr: Balance- bzw. Dynamik-Übung
Samstag, 18. April: 9.30 Uhr: Balance- bzw. Dynamik-Übung
Sonntag, 19. April: 11.30 Uhr: Finale (kombinierte Übung)
Wettkampfhalle: Sporthalle Albershausen, Schulstraße 33, 73095 Albershausen

Kontakt
Organisation: Günther Mäußnest | maeussnest.g[at]t-online.de | www.der-akrobat.de
Öffentlichkeitsarbeit: Sebastian Schipfel | sebastian.schipfel[at]akrobastisch.de | www.akrobastisch.de

Pressemitteilung Acro Cup 2009 als .pdf-Datei

Tags: ,

Category: Turniere

Comments (3)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. sebastian schipfel sagt:

    kaum hat man die pressemitteilung veröffentlicht, gibts schon wieder änderungen… mit aserbaidschan hat sich die 14. nation beim acro-cup angemeldet. wismar hingegen kann verletzungsbedingt nicht antreten. der bericht ist entsprechend aktualisiert.
    ps: mir ist klar, dass sascha und patricia nur zur hälfte für albershausen starten. aber um die pressemitteilung zum acro-cup nicht unnötig kompliziert zu machen habe ich die beiden kurzfristig zu "ganzen albershäusern" erklärt. 😉

  2. Akrofan sagt:

    Die Patricia ist aus Albershausen. Die beiden machen eine Startgemeinschaft.

  3. Sepp sagt:

    Sascha Kohn TSGV Albershausen? Ist mir da etwas entgangen Sascha ist doch Dewangen oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.