Fragen an den DSAB #5: Technische Tagung, Bundesadler…

| 6. April 2011 | 5 Comments

Fragen an den DSAB

Im Rahmen der Süddeutschen und Württembergischen Meisterschaft der Schüler konnte ich Bernd Hegele diesmal Eure Fragen sogar persönlich übergeben zusammen mit einem längst überfälligen kleinen Dankeschön für inzwischen schon fünf spannende Runden „Fragen an den DSAB“. Weitere Fragen wie immer bitte an: fragen-an-den-dsab@akrobastisch.de

Rubrik 1: Die Leser von akrobastisch.de bitten um Beantwortung ihrer Fragen!

Frage: Was muss ein Trainer und Kampfrichter, dessen Landesverband Informationen nicht ordentlich weitergibt, von der Tagung der Technischen Kommission des DSAB wissen?
Antwort: Das Protokoll der Tagung der Technischen Kommission wurde gestern vom DSAB veröffentlicht und enthält alles Wissenswerte.

Frage: Ist es ehemaligen Mitgliedern der Nationalmannschaft erlaubt, weiterhin bei nationalen und internationalen Wettkämpfen den Bundesadler auf ihren Anzügen zu tragen, auch wenn sie inzwischen nicht mehr dem Bundeskader angehören? Und: Dürfen Anzüge mit Bundesadler an andere Formationen verliehen werden und diese dann mit Adler auftreten?
Antwort: Beides ist nicht verboten. Früher war der Bundesadler bei nationalen Wettkämpfen generell tabu, weil man glaubte, dass sich die Kampfrichter durch ihn beeinflussen lassen. Bei vielen internationalen Wettkämpfen ist er jedoch Pflicht. Das hieß dann: Entweder musste man je nach Wettkampf den Bundesadler aufnähen bzw. wieder abtrennen – das macht der beste Anzug nicht sehr oft mit und die Anzüge sind inzwischen bekanntlich teilweise richtig teuer. Oder man musste den Bundesadler bei nationalen Wettkämpfen abkleben: Man sieht dann zwar den Bundesadler nicht, weiß aber genau, dass er da ist. In der heutigen Zeit weiß doch jeder Kampfrichter, wer Deutschland aktuell bei Welt- und Europameisterschaften vertritt. Er wird sich deshalb in seiner Bewertung nicht durch einen aufgenähten Bundesadler beeinflussen lassen.

Frage: Dürfen Formationen WeNa A1 auch in der Nachwuchsklasse starten?
Antwort: Da gibt es nach Auffassung des DSAB-Präsidiums keinen Hinderungsgrund. Man muss lediglich beachten, dass die Starts in der Nachwuchsklasse wie Starts in WeNa zählen.

Rubrik 2: Sind im letzten Monat weitere relevante Fragen beim DSAB (Ressort Leistungssport) direkt eingegangen?

Nein.

Rubrik 3: Termine

Aktuell keine.

Rubrik 4: Sonstige Informationen zur Weitergabe

Aktuell keine.

Tags: , ,

Category: Infos des DSAB, Regelwerk

Comments (5)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Tanja sagt:

    Woher bekommt man den diese Ehrenamtserklärung?! Ich habe im Internet schon danach gesucht, aber bin leider nicht fündig geworden.

  2. Doreen Heckmann sagt:

    [quote name=“Sebastian Schipfel“]@Doreen: seit heute online: http://www.sportakrobatikbund.de/index.php?mid=3%5B/quote%5D
    Danke.

  3. Sebastian Schipfel sagt:

    @Doreen: seit heute online: http://www.sportakrobatikbund.de/index.php?mid=3

  4. Gabi Fuchs sagt:

    Anmerkung zum Protokoll der Technischen Tagung:

    Ist es den Damen und Herren entgangen, dass es die Einheiten Rimmele/Wanner/Monz sowie Geu/Steinhagen/Basler gar nicht mehr in der Zusammensetzung gibt?
    Auch ist glaube ich das Damenpaar Haslinger/Kielkopf zu jung für die Age-Group.

    Desweiteren sollte man auch deutlicher auf die Ehrenamtserklärung eingehen. In meiner langjährigen Arbeit als Trainer in der Akrobatik habe ich noch nichts davon gehört.

  5. Doreen Heckmann sagt:

    Wann erscheint die neue DSAB WKO 2011?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.